Extensive Grünlandwirtschaft

ist eine auf Nachhaltigkeit angelegte Nutzung von deutschen Naturschutzgebieten. Die extensive Bewirtschaftung dient primär dazu, in Naturschutzgebieten den Wiesenbrütern, wie dem Großen Brachvogel, der Feldlerche und anderen, die Lebensräume und Brutgebiete zu erhalten. Weiterhin dienen diese Flächen als Nahrungs- und Äsungsfläche.

Die Mäh- und Walztermine sind diesem Umstand angepasst.

Um eine Verbuschung nachhaltig zu unterbinden, bedient man sich zum Teil der Vernässung durch Anstau des Oberflächenwassers.

Die Regelungen sind immer an die örtlichen Begebenheiten angepasst und können nicht ohne weiteres für andere Schutzgebiete übernommen werden.


Hilfestellung für Landwirte

Unterstützung der Landwirte bei der Umgestaltung von landwirtschaftlich schwer nutzbaren Randflächen in Ruhezonen für Flora und Fauna.


Ziel ist es,

die unterstützten Projekte und Flächen nicht vollständig aus der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung herauszunehmen, sondern für Mensch und Natur ein gleichberechtigtes Zusammenleben zu ermöglichen.

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/